Umbau und Sanieren

Hausbesitzer, die Ihr Häuschen umbauen oder sanieren möchten, sollten sich im Vorfeld schon mit den Themen Wärmedämmung und Energiesparen befassen. Bei stetig steigenden Energiepreisen wird es immer wichtiger, sein Haus gut gedämmt zu haben umso beispielsweise auch Heizkosten zu sparen. Außerdem wird so gleichzeitig auch etwas Gutes für die Umwelt getan, denn beim Einsparen von Heizenergie wird auch viel weniger Co2 ausgestoßen. Nicht zuletzt sollte man bedenken, dass sich auch der Wert einer Immobilie hierdurch steigert.

Energie und Geld sparen
Eine gute Wärmedämmung kann bis zu 40 % der Heizkosten sparen.
Am besten wendet man sich an einen Fachbetrieb für Stuckateur- oder Malerarbeiten. So ist man sicher, dass man richtig beraten wird und die Arbeiten am Haus auch fachgerecht ausgeführt werden. Beim Handwerker des Vertrauens hat man wahrscheinlich die größte Auswahl von Farbtönen und Gestaltungsmöglichkeiten.

Energiesparen ist gar nicht schwer, und jeder Hausbesitzer kann beim Umbau oder Sanieren einiges dafür tun. Ganz einfach ist es, sich von einem der mittlerweile zahlreichen Energieberater, die sehr gut im Internet zu finden sind, umfangreich über Einsparmöglichkeiten und auch über Förderungsgelder hierfür beraten zu lassen. Sie geben den Hausbesitzern auch oftmals wertvolle Tipps in welcher Reihenfolge die Sanierungsarbeiten am effektivsten durchzuführen sind.

Es gibt so viel zu beachten bei Fragen rund um den Dachausbau, Fassade, Keller, Heizung, Fenster, Wasser, Strom, Gas, Sanitär, Schornsteinsanierung um nur einige Stichpunkte aufzuzählen. Da ist es auf jeden Fall ratsam, sich Beratung vom Fachmann einzuholen. Informativ sind auch zahlreiche Fachzeitschriften, die sich mit dem Thema Wohnen und Bauen befassen. Auch hier erhält man wertvolle Tipps. Was man auch immer plant, bevor man mit dem Umbau- oder Sanierungsarbeiten beginnt sollte man sich rechtzeitig und ausreichend informiert haben.

Weitere Infos zum Thema Umbau & Sanieren bei ImmobilienScout24.

Kommentieren