Artikel-Schlagworte: „Lüften“

Automatisch lüften

Ausgebaute Dachstühle sind meistens eine tolle Wohlfühloase, doch gerade jetzt im Sommer kann es unter dem Estrich unerträglich werden. Bei tropischen Temperaturen erhitzen sich die Wohnräume in den oberen Gebieten des Hauses natürlich um ein Vielfaches, deswegen ist eine gute Lüftung dieser Wohnbereiche sehr wichtig für das eigene Wohlbefinden und auch für die Erhaltung eines guten Klimas in den Räumen. Steht die Luft erst einmal so richtig dick braucht es schon seine Zeit bis die Räume wieder eine angenehmen Temperatur haben.

Praktisch sind automatische Dachfenster. Diese spenden erholsame Frische Luft und lassen immer ein leichtes Lüftchen wehen. Praktisch ist dass diese Fenster per Fernsteuerung betrieben werden. Kein lästiges Öffnen und Schließen per Hand ist mehr nötig. Die verbrauchte, aufgeheizte Luft kann so regelmäßig nach draußen befördert werden und Platz für frischen, neuen Sauerstoff machen.

Ganz besonders toll ist, dass sich diese Fenster bei Regen automatisch schließen. Ein Regensensor schließt die Fenster sofort falls es dann doch mal etwas nass werden sollte.

Dachfenster bieten besonders viel Licht in den oberen Wohnräumen und sind der optimale Frischluftversorger. Aufgrund der Art des Fensters und der Größe kann das höchste Maß an Frischluft einströmen. Vor allem in älteren Häuser lohnt sich der einbau solcher Fenster. Denn durch falsches Lüften und wenig frische Luft kann Schimmel entstehen. Ist der Schimmel erst einmal im Haus ist er so schnell nicht mehr zu vertreiben.

Außerdem ist eine gute Frischluftversorgung im Alltag sehr wichtig für uns, bis zu 15 Kilogramm Sauerstoff benötigt unser Körper am Tag. Auch die Regulierung der Luftfeuchtigkeit ist wichtig für uns. Wer über einen Ausbau des Dachstuhls nachdenkt oder seinen modernisieren will, sollte über diese Investition auf jeden Fall nachdenken!

Gesund wohnen und leben

Mittlerweile verbringen wir neun von zehn Stunden am Tag in geschlossenen Räumlichkeiten. Umso wichtiger ist, dass diese Räumlichkeiten eine angenehme Umgebung für uns bilden und uns ausreichend mit frischer Luft und einem guten Klima versorgen.  Fühlen wir uns in einem Gebäude wohl, fällt es uns sehr viel einfacher dort zu leben oder zu arbeiten. Deswegen wird bei Neubauten immer mehr auf die Beschaffenheit der Baumaterialen und die Gestaltung geachtet.

Mittlerweile gibt es eine Vielzahl an Beratungsfachstellen die auf die Möglichkeiten beim Neubau hinweisen. Es gibt etliche Störfaktoren die uns bewusst und unbewusst beeinflussen. Diese Faktoren können mit einer fachmännischen Beratung vermieden werden. Besonders wichtig ist hierbei auch die effiziente Nutzung von Materialien. Vor allem nachwachsende Rohstoffe werden im Hausbau immer bedeutender.

Viele Menschen achten nicht darauf, wie beispielsweise ihre Schlafräume gestaltet sind. Dabei sollte es doch vor allem in unseren Ruheräumen Priorität haben, dass eine Entspannung aufgrund guter Materialien möglich wird. Störende Aspekte und überfüllte Zimmer sollten hier weites gehend minimiert werden.

Viele wissen auch nicht, dass gewisse Erkrankungen wie Allergien aus der Welt geschafft werden können indem man seine Wohnräume umgestaltet. Hausstaub und Milben beispielsweise können ganz einfach durch den Einbau von Holzböden oder Fließen verschwinden.

Wer neu baut sollte sich über die Möglichkeiten aufklären lassen, denn mittlerweile steht wirklich ein grßes Angebot zur Verfügung wie man sein Haus umweltbewusst und gesund erbauen kann. In Zusammenarbeit mit guten Architekten lässt sich so ein Traumhaus bauen, dass dazu noch Energieschonend klimatisiert und betrieben werden kann und zusätzlich durch die Verwendung von natürlichem Material gut für die eigene Gesundheit ist.

Auch am Arbeitsplatz wird unterdessen verstärkt auf ein angenehmes Klima geachtet, denn wo man sich wohl fühlt ist man immerhin am leistungsfähigsten.