Energiesparpotential der Fassaden

In Zeiten wo wir alle Energie sparen sollten, gehört es als Häuslebauer quasi zum guten Ton von vornerein auf optimale Bedingungen zu achten, die einem dies ermöglichen. Die äußere Wand eines Haus hat den meisten Anteil an der energetischen Hülle, die das Gebäude umgibt. Eine schlechte Fassade ist also die Ursache für den höchsten Energieverlust. Somit ist die fachgerechte Dämmung der Fassade absolut notwendig, gar essenziell, um Energie zu sparen.

Bei der Wahl der richtigen Fassade oder bei der Entdeckung von Schwachstellen wenn es um Sanierarbeiten geht, hilft einem der Energieberater. Aber vorsicht. Die Berufsbezeichnugn ist in Deutschland nicht geschützt, weshalb man ganz genau hinschauen sollte, wen man beauftragt, damit man keinem Pfuscher auf dem Leim geht. Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) kann einem da mit einer Liste vertrauenswürdiger Experten aushelfen. Natürlich kann man auch bei den Verbraucherzentralen nachfragen. Auch ist es wichtig wen man für was beauftragt. Für die Evaluierung des ganzen Hauses ist es ratsam den Architekten oder Bauingenieur zu beauftragen. Für die Umsetzung ist dann sicher ein Facharbeiter mit entsprechender Spezialisierung ratsamer.

Die Wirkung der Dämmung hängt zum einen von der Dicke des Stoffs ab und zum anderen vom sogennanten Wärmedurchgangskoeffizienten. Dieser besagt wie viel Wärme bei Temperaturgefälle durch einen Quadratmeter Wandfläche verloren geht. Je kleiner dieser Wert ist, desto besser ist natürlich das Wärmedämmvermögen.

Es gibt unterschiedliche Arten Häuser zu dämmen. Ein Kriterium ist immer ob die Häuser über einen einschaligen Wandaufbau aus zum Beispiel Ziegel oder Beton verfügen oder über einen zweischaligen, wie er in Norddeutschland oft der Fall ist. Am weitesten verbreitet ist das Wärmedämmverbundsystem oder die Perimeterdämmung. Hier werden Platten aus Polyesterol-Hartschaum, Stahlwolle oder anderen Materialen auf die Fassade angebracht montiert. Eine enfache und schnelle Lösung, die jedoch das Erscheinungsbild der Fassade verändert. Weiter gibt es die Kerndämmung, die Innendämmung und die vorgehänget Fassade. Es wird jedoch eher davon abgeraten sein Haus eigenständig zu dämmen.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.